About

Meinherz – A different perspektive

In todays vast and diverse music scene, many artists aim to make music to entertain the audience. Others might do it for themselves and for their own personal/creative satisfaction. On the other hand, there are other performers who genuinely believe that people are all part of a community at large, and that they are all connected. Meinherz definitely belongs to the latter category, utilizing sound to share compelling stories with the audience, and making sense of things that happen through life – from every day moments to important events.

Meinherz is a driven, edgy and charismatic music project based in Berlin, Germany. Created by composer and musician Stephan Schaar, the project has a particular fondness for organic, direct and relatable tones.

Dedicated to sharing true and compelling storytelling and emotions with his audience, Stephan goes to great lengths to craft beautiful and powerful songs that have more to them than a bunch of catchy hooks. Its all about the meaning, and he really believes in the importance of music as a social tool – a way for people from all walks of life to voice their hopes, dreams, feelings, and more.

Meinherz borrows inspiration from genres as diverse as folk and rock, seamlessly bridging the gaps between these two musical worlds with great lyrics, gripping melodies, and understated production aesthetics.

In the words of Stephan himself, Its all about the song, and not the effects in it.

The Meinherz is the epitome of truly down-to-Earth music, with the ability to strike a chord with the audience and engage people with the sheer power of great songs. Influenced by seminal artists such as Coldplay and Pearl Jam, Meinherz is all about insightful lyricism, memorable hooks, and great production aesthetics.

 

Wer ist Meinherz?

Musik entfaltet seine Magie vor allem dann, wenn man sie mit Menschen teilt. Das gilt für den Mann hinter der Platte nicht nur im Studio so, sondern auch für live. Auf der Bühne mit fantastischen Bandkollegen vor der Bühne mit einem erwartungsvollem Publikum.

Meinherz verbrachte seine musikalische Jugend in einer wilden Mixtur aus Pearl Jam, Tupac, Bad Religion, Guns´n´Roses und Gangstarr. Mit der Zeit kam etwas Ruhe in das Gehör des Berliners. Die Geschichten von Nick Cave oder Bob Dylan prägten mehr und mehr das Songwriting des Musikers, der eigentlich mal Rapper werden wollte, als Lehrer arbeitete und sich später als Journalist vor allem auf das Zuhören und Schreiben konzentrierte. Es ist das Menschliche mit all seinen Facetten, dass im Zentrum seiner ganzen Musik steht.

“Am Ende muss jeder Song für sich alleine stehen können. Nur Songs, die ohne Effekte und Bling-Bling funktionieren haben die Kraft beim Hörer etwas zu bewirken. Davon bin ich fest überzeugt.”

Der Berliner Songwriter Meinherz ist ein ruhiger und gelassener Typ. Hört man ihm beim Reden zu oder sieht man ihn bei einer seiner Live-Shows spürt man jedoch sofort: „Stille Wasser sind tief“ und da steckt eine ansteckende Energie in dem Kerl. Die Musik entspricht dann auch genau diesem Bild: In sich ruhend, um dann plötzlich und bestimmt zu explodieren und mitzureißen. Ein paar verzerrte Gitarren hier, ein wenig Folk dort oder auch einfach mal nur Akustikgitarre. Dazu eine tiefe Stimme, melancholische Texte und eingängige Harmonien, die doch immer wieder die Schiene der seichten Gefälligkeit verlassen – Das sind die Markenzeichen des Berliner Songwriters Stephan Meinherz.